Dream Horse

Dream Horse

Ein Film von Euros Lyn

Großbritannien/USA 2020

114 Minuten | Farbe

ab 13. August 2021 im Kino

Tagsüber sitzt Jan an der Supermarktkasse, abends hilft sie im Pub des kleinen walisischen Dorfes aus, in dem sie lebt. Die Kinder sind aus dem Haus, ihr Ehemann Brian schaut kaum noch vom Fernseher auf und auch sonst ist ihr Alltag alles andere als aufregend. Doch Jan hat einen Traum: Sie will ein eigenes Rennpferd züchten. Obwohl sie weder finanzielle Mittel noch Erfahrung mitbringt, gelingt es ihr, sowohl Brian als auch den Buchhalter Howard für die Idee zu begeistern. Gemeinsam beschließen sie ein Syndikat zu gründen, das die Kosten für ein Pferd miteinander teilt. Das irrwitzige Projekt reißt die gesamte Nachbarschaft aus ihrer Lethargie und schnell findet sich eine skurrile Gruppe, die sich mit einem Zehner pro Woche beteiligt. Tatsächlich wird bald darauf ein Fohlen namens Dream Alliance geboren.

In dieser ebenso warmherzigen wie mitreißenden Underdog-Komödie begeistert Toni Collette als leidenschaftliche Hobbyzüchterin, deren Traum einem ganzen Dorf neue Hoffnung schenkt. Die unglaubliche, aber wahre Geschichte basiert auf den Erlebnissen der Waliserin Jan Vokes.

Regie: Euros Lyn. Drehbuch: Neil McKay. Kamera: Eric Wilson. Schnitt: Jamie Pearson. Musik: Benjamin Woodgates. Ton: Stevie Haywood, Ben Norrington, Lottie Wade. Ausstattung: Dan Taylor. Kostüm: Sian Jenkins. Produktion: Ffilm Cymru Wales, Film4, Ingenious Media, Popara Films, RAW. Produzentinnen: Katherine Butler, Tracy O'Riordan. Mit: Toni Colette, Damian Lewis, Nicholas Farrell, Owen Teale, Joanna Page, Alan David, Siân Phillips, Peter Davidson, Katherine Jenkins, Darren Evans, u. a. Großbritannien/USA 2020, 114 Minuten

Trailer

Verleih gefördert vom Media-Programm der europäischen Union

Dream HorseDream HorseDream Horse

Dream HorseDream HorseDream Horse

Dream HorseDream HorseDream Horse